Bildaufbau

Der Bildaufbau entscheidet darüber, was auf welche Weise ins Bild gesetzt wird und in welcher Reihenfolge es die Betrachtenden wahrnehmen. Er führt den Blick der Zuschauer:innen.

Die Drittelregel

Inhalte auf der Drittellinie eines Bildes zu platzieren, wird von den meisten Menschen als harmonisch empfunden. So wird es oft bei Nahaufnahmen gemacht.

Symmetrie & Asymentrie

Ein anderes Stilmittel ist die symmetrische Verteilung von Bildinhalten, z.B. duch Platzierung in der Mitte. Symmetrie steht oft für Stabilität und Ruhe.

Diagonalen

Diagonalen bringen Dynamik ins Bild, selbst bei symmetrischen Bildkompositionen. Sie signalisieren oft Unbeständigkeit und Unruhe.